Blog Leipzig

15.03.15: Cologne meets Leipzig - Buchmessen sind Marktplätze am Rande des Nervenzusammenbruchs: 190.000 Besucher können nicht irren. Baudrillard nennt das die Exekution der Massenkultur durch die Massenkultur. Leipzig ist nicht Paris, die Messe nicht das Centre Pompidou, aber die Diagnose ist stimmig. Am Sonntag kann man inmitten des Menschenmeeres sogar Bücher entdecken. Sehr gute Bücher schreibt der Rumäne Mircea Cartarescu, dem der Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung verliehen wird: sehr gute Wahl das. Seine Romantrilogie Orbitor - Die Wissenden, Der Körper, Die Flügel - ist nun komplett ins Deutsche übersetzt. Der Marcel Proust aus dem Plattenbau verlangt seinen Lesern alles ab, aber es lohnt Zeile für Zeile. So viel urbane Sprachgewalt und Phantasie ist selten, Bukarest wird dank Cartarescu literarisch Leben eingehaucht. Multumesc!


To Top